rabenstein.naturfreunde.at

Baumpatenschaften am Geisbühel

"Wann ist der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen? Vor 50 Jahren. Der Zweitbeste ist jetzt."

Im Zuge der Neugestaltung des Spielplatzes bei der Josef-Franz-Hütte haben die Naturfreunde eine Baumpflanzaktion gestartet: 16 klimafitte Bäume und Sträucher werden künftig für Schatten am Spielplatzgelände sorgen. Auch an die Insekten wurde gedacht und mit Dirndl, Bienenbaum, Scharlachkastanie und Sieben Söhne des Himmels ein Nahrungsangebot für Bienen geschaffen, das vom Februar bis in den Oktober hinein reicht. Neben den bekannten heimischen Bäumen wie Bergulme, Sommerlinde, Bergahorn, Stieleiche und Traubenkirsche findet sich auch eine Ahornblättrige Platane. Zwei Edelkastanien sowie ein Haselnussstrauch sorgen fürs leibliche Wohl. Beim Eingang zum Hüttengelände wird künftig ein Pfarrerkapperl mit seinen leuchtend roten Früchten und dem Herbstlaub die Wanderer begrüßen. Drei der Bäume wurden gespendet und für 13 Pflanzen konnten Interessierte eine Patenschaft übernehmen - vielen Dank dafür. Bei jeder Pflanze wird eine Infotafel mit Hinweisen auf Paten bzw. Spender und einer Beschreibung der Pflanze angebracht. Auf diese Weise kann jeder mitverfolgen, wie es den Bäumen am Geisbühel ergeht und welche sich bei den steigenden Temperaturen und Trockenperioden am besten behaupten können - die Pflanzen werden so mit den Kindern am Spielplatz mitwachsen.

Loading
Blühender Strauch
Spätblüher Sieben Söhne des Himmels
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Rabenstein
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche